ZOEY, geboren 2005 und aufgewachsen in der Region Solothurn – nun auf der Suche nach sich selbst in der grossen weiten Welt. Die 17-jährige erkannte schon früh, dass die Musik ihr Leben erfüllt. Bereits im zarten Alter stand die Künstlerin auf verschiedenen Bühnen und schreibt Texte zu ihren Kompositionen. Nebenbei besucht ZOEY die Kantonsschule Solothurn und absolviert das Gymnasium in der Sonderklasse für Sport und Kultur. Als Kleinkind war ihr Interesse vielseitig – doch der Wunschberuf blieb stets Musikerin. Als Multiinstrumentalistin präsentiert sich ZOEY abwechslungsreich – berührt die Zuhörer durch die spürbare Bindung zwischen Klängen und Gefühlen. Ihre Musik erzählt Geschichten, ohne dass sie dabei ständig Worte aussprechen muss. Die Musikerin labelt weder ihre Musik noch sich als Person – das Schubladisieren hat ihrer Meinung nach einen zu hohen Stellenwert in der Gesellschaft. Viel wichtiger ist ihr, dass jedes Individuum sich selbst sein kann.

 

 

Mit drei Jahren erhielt ZOEY von ihren Grosseltern das erste Instrument -- eine rote Ukulele veränderte alles. Ab der Primarschule spielte sie Gitarre, doch auch der Klavierunterricht liess nicht lange auf sich warten. Aus dem Umfeld existierten nie die Erwartungen, dass aus ihrer musikalischen Karriere etwas werden soll: «Musik war anfangs ein Hobby, wie bei allen Kindern in diesem Alter, doch man musste mich nie zum Üben motivieren, da meine Begeisterung von Anfang an gross war.» ZOEY liess sich auch nicht von negativen Meinungen verunsichern und hielt stets an ihrem Traum fest. Nach vielen Konzerten in Dorfturnhallen und Schulzimmern wurde die Freude an der Bühne grösser. Mit zwölf Jahren schrieb sie ihren ersten Song und erlernte schon früh das Produzieren auf dem Computer. Durch den Übertritt in die Sonderklasse an der Kantonsschule erhöhten sich die Möglichkeiten, den Fokus auf die Musik zu setzen. Als Kind war es ein Traum – doch im Herbst 2021 trat ZOEY mit ihrer neugegründeten Band in der Kulturfabrik Kofmehl auf. Nur wenige Tage später stand das «Dorfkind» im Hallenstadion der Weltstadt Zürich. Zusammen mit 77bombaystreet performte sie an der Energy Star Night vor 13'000 Zuschauern.

 

 

Mit «Who I Am» veröffentlicht ZOEY ihren ersten Song, welcher die Selbst- und Identitätsfindung thematisiert. Im März 2022 wird der Song, welcher in den «Xi Mountain Studios» in Österreich aufgenommen wurde, überall erhältlich sein. Doch dieser Tonträger wird nicht der einzige bleiben. Eine EP ist bereits in Planung und die Geschichten und Erfahrungen für neue Songs gehen der Schweizer Newcomerin nicht aus.